Aktuelles über die Wies

Öffnungszeiten der Wieskirche trotz Sommerzeit

Aufgrund der staatlich angeordneten Ausgangsbeschränkungen wird die Wieskirche bis auf weiteres auch trotz der Sommerzeit um 17 Uhr geschlossen. Wir bitten um Verständnis.

Kleidersammlung "Aktion Hoffnung"

Im Auftrag der Kleidersammlung "Aktion Hoffnung" geben wir den folgenden Artikel bekannt:

Die Ausbreitung des Covid-19-Virus und die damit einhergehenden Einschränkungen treffen auch die aktion hoffnung als gemeinnützigen Alttextilsammler. Die Secondhand-Shops in Augsburg, Ettringen und Nürnberg sind derzeit geschlossen; die von März bis Mai geplanten Frühjahrs-Straßensammlungen wurden abgesagt. Im Ergebnis nehmen die Mengen in den Kleidersammelbehältern zu.

Wir sind weiterhin bemüht, eine zeitnahe Entleerung der Container sicherzustellen und eine Vermüllung um den Behälter zu vermeiden. Allerdings wird dies mit zunehmender Dauer des Ausnahmezustands immer schwieriger; auch weil die Kapazitäten zur Lagerung und zur Sortierung von Alttextilien insgesamt an ihre Grenzen stoßen. Deshalb unsere dringende Bitte an alle Kleiderspender:

  1. Bitte lagern Sie die Kleiderspenden nach Möglichkeit zu Hause ein und geben Sie sie erst nach einer Normalisierung ab.
  2. Stellen Sie keine Sammeltüten vor oder neben überfüllte Kleiderbehälter. Helfen Sie so mit, die Vermüllung zu vermeiden und melden Sie die Überfüllung.
  3. Unterlassen Sie in jedem Fall die Entsorgung von nicht textilen Abfällen über die Sammelbehälter. Es entstehen dadurch hohe Kosten für die Entsorgung dieser Abfälle.

Bitte unterstützen Sie uns in diesen schwierigen Zeiten und beherzigen Sie die Hinweise.

Service-Telefon zur Meldung überfüllter Sammelbehälter: 0821/3166-3601 oder info@aktion-hoffnung.de

Weitere Informationen zur aktion hoffnung unter www.aktion-hoffnung.de

Mit herzlichem Dank

Ihre aktion hoffnung

Neue Josefsfigur der Wieskirche

Neue Josefsfigur der Wieskirche

Eine eifrige Gottesdienstbesucherin der Wieskirche machte darauf aufmerksam, dass es in der Wieskirche, die den hl. Josef als Patron verehrt, außer dem Altargemälde keine Josefs-Figur gäbe. Die Anregung wurde aufgenommen. Der Hobby-Schnitzer, Karl Oblinger, ehem. Kirchenpfleger in der Pfarrei Ober- und Unterfinningen, Lkr. Dillingen, hat eine Josefs-Statue geschnitzt. Gefasst hat sie die Vergolder-Meisterin, Bärbl Ritter, Blindheim. Allen Spendern sei herzlich gedankt.

Zum Josefs-Patrozinium, am 19.03. wurde die Figur geweiht. Vor ihr brennt eine Josefskerze mit der Bitte: Heiliger Josef, bitte für alle Opfer der Pandemie „Corona“

Jesus heilt einen Kranken

Gebet in schwerer Zeit

Hier können Sie ein Gebet von P. Norbert M. Becker MSC herunterladen, welches in der aktuellen Situation Zuversicht und Hilfe geben kann.

Turmuhr der Wieskirche

Neue Öffnungszeiten des Wallfahrtsbüros der Wieskirche ab 1. Januar 2020

Aus organisatorischen Gründen muss die Wieskuratie ihre Bürozeiten ab dem 1. Januar 2020 ändern.

 

Weiterlesen …

Die neue Kirchenmusikerin der Wieskirche stellt sich vor

Als neue Kirchenmusikerin, die ab 01.01.2020 den kirchenmusikalischen Dienst in der Wieskirche leitet, möchte ich mich kurz vorstellen.

Weiterlesen …

Bruderschaftsgottesdienst

Bruderschaftsfest 2019 Rückblick

Am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Oktober feierten wir das Bruderschaftsfest.

Weiterlesen …

Deckengemälde, Christus mit Engeln
Deckengemälde, Christus mit Engeln

Schutzengelfest - Kirchweihfest 2019

Wir laden herzlich ein zur Feier des Schutzengelfestes, des Kirchweihfestes der Wieskirche am Samstag, 31. August, und Sonntag, 1. September.

Weiterlesen …

Bild vom Gesicht des Gegeißelten Heilandes
Bild vom Gesicht des Gegeißelten Heilandes

Fest der Tränen Christi am 15. u. 16. Juni 2019, Nachlese

Zahlreiche Gläubige aus nah und fern feierten zusammen mit Erzabt Korbinian Birnbacher vom Benediktinerstift St. Peter in Salzburg das traditionelle Tränenfest in der Wies. Das Tränenwunder vor 281 Jahren, am 14. Juni 1738, war der Ursprung der Wallfahrt zum Gegeißelten Heiland.

Weiterlesen …

Artikel in "das münster" über die Wieskirche

Der Wallfahrtsreferent der Wieskirche, Karl Müller-Hindelang, hat für die Zeitschrift "das münster" (Ausgabe 3/2018, Seite 267) einen Artikel über die Wieskirche verfasst. Diesen Artikel können Sie hier herunterladen. Für die freundliche Genehmigung, diesen Artikel in der Homepage der Wieskirche veröffentlichen zu dürfen, bedanken wir uns bei dem Verlag Schnell und Steiner, Regensburg.